Neukoellnisch Logo
Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Krieg und Frieden

Erinnern heißt: Nein zum Krieg!

Mit Flugblattaktionen rief die antifaschistische Jugendgruppe um den Neuköllner Heinz Kapelle zum Widerstand gegen Hitlers Krieg auf.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Krieg und Frieden

»Der Krieg ging weiter, weil die Menschen ihn geduldet und mitgemacht haben«

Georg Weise war 9 Jahre alt, als Hitler den Zweiten Weltkrieg mit dem Überfall auf Polen begann. Der Neuköllnisch hat er von seinen Erinnerungen an Krieg und Propaganda in Neukölln erzählt.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Krieg und Frieden

Wer von der Klimakrise redet, darf vom Militär nicht schweigen

Die Bundeswehr verursachte nach Regierungsangaben im Jahr 2018 Emissionen in Höhe von 1,7 Millionen Tonnen CO2. Das ist aber längst nicht alles, was das Militär an ökologischer Verheerung verantwortet.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Ökologie

Unsere E-Mobilität heißt Straßenbahn

Linke Verkehrspolitik heißt »Mobilität für Alle« bei insgesamt weniger Verkehr. Der öffentliche Verkehr muss ausgebaut und schrittweise immer billiger gemacht werden – bis hin zum Nulltarif. Wie eine sozialökologische Verkehrswende in Neukölln gelingen kann.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Direkte Demokratie

Wie das Tempelhofer Wiesenmeer gerettet wurde

Der THF-Volksentscheid feiert 5-jähriges Jubiläum: Im Mai 2014 stimmten 739.124 Berliner*innen im Volksentscheid dafür, dass das Tempelhofer Feld vor Bebauung geschützt wird. Die SPD kommt damit immer noch nicht klar.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Gentrifizierung

»Dass dieser Mann in Neukölln bauen will, ist eine Kampfansage«

Niloufar Tajeri wehrt sich gegen Investor René Benkos geplanten Karstadt-Neubau am Hermannplatz. Im Gespräch mit Neuköllnisch erklärt sie, warum der gigantomane Entwurf für ein neues Gebäude am besten in der Schublade bleibt.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Arbeit & Soziales

»Das Ziel ist einfach: Saubere Schulen«

Schulhausmeister Detlef Bading setzt sich mit der der Initiative „Schule in Not“ für eine Verbesserung der Schulreinigung ein. Neuköllnisch hat mit ihm über die Wertschätzung von Arbeit und über die Zustände an Berliner Schulen gesprochen

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Ökologie

Kapitalismus oder Klimaschutz

Fridays For Future, Hambi, Ende Gelände: Klimaproteste sind im Aufschwung. Um eine ökologische Wende zu erreichen, müssen Profitstreben und Konkurrenz überwunden werden.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Mieten & Wohnen

»Ich bin mein Leben lang noch nicht aus einer Wohnung rausgegangen und ich werde auch jetzt nicht gehen.«

In den Jahren 1962-75 entstand im Süden Neuköllns die Gropiusstadt. Die von Walter Gropius geplante Großwohnsiedlung besteht aus rund 18.500 Wohnungen – 90% davon wurden als Sozialbauwohnungen errichtet. Bis vor Kurzem blieb dieser Stadtteil von der Verdrängung verschont. Nun beginnen auch hier Investoren und Eigentümer, die Mieten zu erhöhen. Aber viele wehren sich – wie die Urneuköllnerin Anneliese Lungewitz.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Mieten & Wohnen

»Mein Herz sagt Nein«

Seit ihrer Geburt wohnt Münevver Cansever in Neukölln, seit 1999 in Gropiusstadt. Nun steht die gelernte Schneiderin und Hauswirtschafterin vor einem Problem: Ihr Vermieter hat eine Mietsteigung von 230€ angekündigt. Eine Neuköllner Geschichte.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Mieten & Wohnen

Vom Haustürgespräch zur Mietenini

Linke sollten häufiger raus aus ihrer Blase, findet Susanne Steinborn. Deswegen organisiert sie in Gropiusstadt gemeinsam mit Mieter*innen und LINKE-Mitgliedern Widerstand gegen steigende Mieten. Über Organisierung bei Kaffee und Kuchen und Politik an der Haustür.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Arbeit & Soziales

Prekarität macht krank

Gesundheit hat mit der sozialen Situation zu tun – auf diesem Gedanken gründet das Gesundheitskollektiv. Auf dem Gelände der Kindl-Brauerei entsteht ihr neues Gesundheitszentrum. Neuköllnisch hat sich mit der Physiotherapeutin Shao-Xi Lu und der Ärztin Kirsten Schubert über das Projekt unterhalten.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Gesundheit

»Wir hätten uns mehr Mut gewünscht«

Mit einem Volksbegehren will das »Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus« die katastrophale aktuelle Situation entschärfen. Doch der Berliner Senat hält die Initiative für rechtlich unzulässig. Neuköllnisch hat mit der Krankenschwester Julia Hertwig gesprochen, die im Bündnis aktiv ist.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Arbeit & Soziales

»Wir werden seit 30 Jahren verarscht«

12.000 Beschäftigte, vor allem Erzieher*innen und Lehrer*innen, haben sich alleine am 13. Februar einem Warnstreik angeschlossen. Auch die Beschäftigten der landeseigenen Betriebe fordern mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Rechtsextremismus

Rechte Verstrickungen in den Sicherheitsbehörden – die Fakten

In Neukölln gibt es seit Jahren eine rechte Anschlagsserie. Die Hinweise auf Verstrickungen zwischen den Berliner Sicherheitsbehörden und Nazi-Strukturen mehren sich. Neuköllnisch hat die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Rechtsextremismus

»Wir müssen den Druck aufrecht erhalten, bis alle Neonazi-Strukturen zurückgedrängt sind«

Kein Fußbreit! Unter diesem Motto protestierten vier Tage nach dem Anschlag in Halle mehrere Tausend Menschen gegen Antisemitismus, Rassismus und rechte Gewalt. Neuköllnisch dokumentiert die Rede des Neuköllners Ferat Kocak bei der #unteilbar-Demonstration.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Repression

Saubermänner auf Kriegszug

Dämonisierung, dann Durchgreifen. So die Dynamik der Clan-Debatte. Doch die aktuellen Razzien sind rechtlich fragwürdig. Sie scheinen weniger der Bekämpfung von organisierter Kriminalität als der Profilierung von Politiker*innen zu dienen. Mit massiver Diskriminierung zur Folge.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Aus der wunderbaren Welt der Maßnahmen

Hilfssheriff in Neukölln

Das Prinzip „Maßnahme“: Für wen es keine sinnvolle Verwendung gibt, der soll wenigstens mit sinnlosen Hilfsjobs gequält werden. Wäre ja noch schöner, wenn sich jemand auf seiner Armut und scheinbaren Nutzlosigkeit „ausruhen“ könnte. Betroffene berichten aus der Welt des alltäglichen Jobcenter-Irrsinns.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Arbeit & Soziales

»Man muss schon lauter werden, damit man zu seinem Recht kommt.«

Beim Jobcenter Neukölln mehren sich die Vorfälle von der Verweigerung der Bestätigung von Unterlagen. Es ist nicht das erste Mal.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Mieten & Wohnen

Mit Leerstand spekulieren und AfD finanzieren

Der Immobilien-Milliardär Henning Conle lässt in Berlin Häuser leerstehen und vergammeln. Jetzt haben Journalisten ermittelt, dass Conle eine Schlüsselrolle im Spendenskandal der AfD spielt.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Mieten & Wohnen

Milieuschutz von unten

Zwei Monate lang kämpfte die Schöneweider20 für die Ausübung des Vorkaufsrechts. Am Ende unterschrieb der Käufer doch die Abwendungsvereinbarung. Ein Gespräch mit der Hausgemeinschaft über Organisierung und Solidarität.