Neukoellnisch Logo
Ein weißes Auto ist mit einer verkehr herum gezeichneten Swastika und 88 besprüht. Credit: Der Neuköllner

Rassismus

Der Terror geht weiter: Nazi-Angriffe in Neukölln

»Kanake«, Hakenkreuz, 88 und HH-Markierungen – diese Nazipropaganda wurde in der Nacht zum 24. April in Neukölln auf der Grenze zu Tempelhof auf zwei Autos geschmiert, eines davon ein Taxi.

Der Neuköllner

»Kanake«, Hakenkreuz, 88 und HH-Markierungen – diese Nazipropaganda wurde in der Nacht zum 24. April in Neukölln auf der Grenze zu Tempelhof auf zwei Autos geschmiert, eines davon ein Taxi. Beide Fahrzeuge gehörten Menschen mit Migrationsgeschichte. In kurzer Entfernung wurde weitere rassistische Hetze gefunden.

Wieder ist das ein Schlag gegen migrantisches Leben und gesellschaftliche Vielfalt. Seit den rechten Markierungen im Dezember 2019 in Nordneukölln haben in Neukölln eine Reihe von Angriffen auf Migrant*innen stattgefunden.

Mitte April wurden außerdem die Plakate der Opfer des rassistischen Terrroranschlags in Hanau, die an der Sonnenallee Ecke Pannierstraße aufgehängt sind, mit schwarzen Kreuzen markiert. Diese Schändung zeigt einmal mehr, dass das Gedenken an die Opfer rechter Gewalt jeden Tag neu erkämpft werden muss.

Umso wichtiger ist es, rechte Propaganda den Registerstellen wie bspw. dem Register Neukölln oder auch dem Bündnis Neukölln zu melden und zu dokumentieren.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Rassismus

Schluss mit Stigmatisierung und Schikane

Das ist die Überschrift des Einwohnerantrags, den die Initiative Kein Generalverdacht in die Neuköllner BVV einbringen möchte. Gefordert wird, was selbstverständlich sein sollte: ein respektvoller und rechtsstaatliche Prinzipien wahrender Umgang mit dem migrantischen Gewerbe.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Rassismus

Üble Gerüchte korrigiert

Im April 2019 setzte Polizeireporter Philippe Debionne im Berliner Kurier ein besonders verleumderisches Gerücht in die Welt: Der seit 2012 unaufgeklärte Mord an Burak Bektaş sei eine Racheaktion für einen missglückten Raubüberfall gewesen. Die Faktenlage hinter dieser Story löste sich schnell in Luft auf.

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Rassismus

Wir sind mehr: 250.000 auf Unteilbar-Demo

Rechte Strukturen erstarken, Rassismus ist allgegenwärtig. Flucht und Migration werden gegen den Sozialstaat ausgespielt. Aber im […]

Sorry, there is no ALT-Text for this image yet.

Rassismus

Warum der Begriff „Clankriminalität“ falsch ist

Younes Aziz* ist in Neukölln geboren und aufgewachsen. Dass der Bezirksbürgermeister jetzt verstärkt gegen arabische »Clans« vorgehen will, […]